Die Schwert-Erfahrung 

Wie wir ein Schwert führen, verdeutlicht uns, wie wir im Leben stehen. Umgekehrt fördert die bewusste und achtsame Arbeit mit dem Schwert die persönliche Entwicklung. Direkt, schlicht, über den Körper. Für das Team wie für Einzelpersonen macht die Schwert-Erfahrung einen markanten Unterschied. Alleine schon die Symbolik und sinnbildliche Schärfe des Schwertes können Selbstwirksamkeit, Klarheit und Aufrichtigkeit erlebbar machen. Darüber hinaus hat die Schwert-Erfahrung weitere förderliche Effekte, zum Beispiel: 
 
Sie schöpfen Mut und Selbstvertrauen
Sie erschliessen sich Ihre anstrengungslose Kraft aus dem Unterbauch (Hara)
Sie bündeln Ihre Energie und bringen sie «auf den Punkt» 
Sie können klare Grenzen setzen
Sie erschliessen sich neue Impulse in puncto Führen 
Sie kommen Ihrer Intuition ein Stück näher
Sie handeln und entscheiden präsent aus Ihrer Mitte heraus
Sie gestalten lebendige Beziehungen – beruflich wie privat
 
So führt das Schwert zu stimmigem Handeln im selbstbewussten Kontakt mit anderen.
 
Übungsschwerter aus Holz werden gestellt.  


mit Klaus Rentel